Frank-Dagobert Müller Dach-Wand-Abdichtungs GmbH & Co. KG

Dachdeckermeister  Frank-Dagobert Müller
Fachdozent für Schieferarbeiten an der Handwerkskammer Dortmund
Mitglied der Dachdeckerinnung Bochum
Sachverständiger für das Bauhandwerk

Büro:   Urbanusstr. 38 • 44892 Bochum
Lager: Wallbaumweg 97-99 • 44894 Bochum

Telefon  0234-927 88 44-8 • Fax  0234-927 88 44-6
Mobil     01578-27 27 707
Internet   www.dagobert-mueller.de
E-Mail    buero@mueller-dach-bo.de

Dachdeckermeister-Bochum

Dachdeckermeister

Der Dachdecker aus Bochum

 

 

Dachdecker_Frank_Mueller_Bochum

Dachdecker_Müller_Bochum


Kunststofffenster Bochum kaufen ?

Kunststofffenster

Wir, bieten Ihnen Kunststofffenster mit hoher Qualität, langer Beständigkeit zu günstigen Preisen.
Durch das ausgereifte, moderne Kontrollsystem wird jedes Kunststofffenster der Qualitätskontrolle unterzogen.
Alle Kunststofffenster sind zertifiziert und TUV Management Service GmbH München geprüft. (ISO 9001 und ISO 14001) Dies spricht für hervorragende Qualität.

Kunststofffenster aus Bochum hier kaufen

Kunststofffenster aus Bochum kaufen

Kunststofffenster aus Bochum kaufen

 

Extreme-House OHG
Wiescherstr 94
44805 Bochum
Fon: 02345770866
Fax: 02346870610
E-Mail: info@extreme-extreme-house.de
Internet: www.extreme-fenster.de

Der Dachdecker Beruf

DER DACHDECKER

Bei dem ausgeübten Beruf, – Dachdecker, geht es nicht nur darum ein Dach zu decken. Der Dachdecker Beruf umfasst viele Aufgaben. Er sorgt für Wind und Wetterfeste Gebäude. Die Dach, – Wand und Abdichtungstechnik gehört ebenfalls zum Aufgabengebiet des Dachdeckers, auch das installieren von Solaranlagen und deren Aufbau als auch das Einbauen von Dachfenstern. Bei Metallarbeiten
wird häufig ein Dachklempner und Dachsprengler hinzugezogen.

Der-Dachdecker

Der Dachdecker steigt aufs Dacch




Dachdecker Meistervorbereitung in Dortmund

Dachdecker Meistervorbereitung

alles unter einem Dach Die Dachdecker-Meisterschule in Dortmund bietet Ihnen eine Ausbildung mit modernster technischer Ausstattung.Die praxisorientierten Schulungswerkstätten unseres Bildungszentrums erfüllen alle Ansprüche für einen optimalen Lernerfolg. In den Meistervorbereitungskursen begegnen Ihnen Fachthemen wie Bauphysik, Entwässerungstechnik und Photovoltaik ebenso wie betriebswirtschaftliche Auftragsabwicklung, Personalführung,Recht und Marketing. Sie erlernen Kreativtechniken, fürdas Dachdecker-Handwerk relevante Zimmererarbeiten,werden in die Maschinenkunde eingewiesen und vertiefen Ihre Kenntnisse im Bauzeichnen. Mit dieser Ausbildung und der erfolgreich bestandenen Meisterprüfung werden Sie in die Lage versetzt, Ihren eigenen Meisterbetrieb zu führen und sind top-qualifiziert für ein traditionsreiches Dachdecker-Handwerk mit Zukunft


Dachgauben in kurzer Zeit

Dachgauben an einem Tag

Das Dach wurde 1970 gebaut und soll jetzt Ausgebaut werden .2 Dachgauben werden normal an einem Tag gebaut .Vorteil hier ist das die Dachgauben fertig angeliefert .Mit einen Schwerlasttransporter werden die Dachgauben angeliefert und mit einem Kran abgeladen.Sogar die Fenster werden in Niedersachsen in einer Montage in einer Fertighalle produziert.Der Autokran hebt die Dachgauben auf das vorbereitete Dach.Nachdem die Gauben fest verschraubt sind werden die fehlenden Dachpfannen bei gedeckt und den Innenausbau kann beginnen.

 

 

Hier sehen Sie wie man Dachgauben in einer kurzen Zeit einbaut.

 

Werbebanner

Dachdekerei Frank Dagobert Müller

Dachdecker  aus Bochum Werbebanner

Die Dachdecker-Innung Geschichte

Die Historie der Dachdeckerinnung

Die Geschichte

Die Geschichte

Der Anfang des Bochumer Dachdeckerhandwerks:

Dächer und Dacheindeckungen sind so alt wie die Menschheit selbst.Die ersten Schutzmaßnahmen, die der Menschfür sich entdeckte waren Baumrinden, Stroh oder pflechtbares Pflanzenwerk.Mit der Entwicklung der Menschheit haben sich die Arbeiten, Aufgaben und Techniken des Dachdeckers bis zur heutigen Zeit stets weiterentwickelt. Die Zielsetzung ist bis heute gleich geblieben: dass Dach soll die Menschen vor Gefahren und Umwelteinflüssen jedweder Form schützen. Der selbstständige Beruf des Dachdeckers hat seinen Ursprung seit dem 13. Jahrhundert unter den Bezeichnungen Ziegler, Leiendecker,Steindecker oder Schieferdecker bekannt.Angeregt durch die französische Revolution und die dann einsetzende Industrialisierung setzt sich in Europa des 19.Jahrhunderts langsam die Gewerbefreiheit durch, die jedem Bürger das Recht zubilligt, ein Handwerk eigener Wahl ausüben zu dürfen.